Ann Marks’ Buch „Das Leben der Vivian Maier“

Die Kamera als Instrument einer Obsession: Selbstbildnis in einem New Yorker Auslagenfenster

Und dann nahm ihr Verhalten zwanghafte Züge an: Ann Marks folgt den spärlichen biographischen Spuren der Fotografin Vivian Maier.

Quelle FAZ