Ausstellung „Gerettete Moderne“: Er versteckte den Expressionismus vor den Nazis

Von den Nazis verwemt, von Willy Kurth gerettet: Erich Heckels Farbholzschnitt „Zwei ruhende Frauen“ von 1909

Willy Kurth rettete als Kustos des Berliner Kupferstichkabinetts Hunderte von modernen Kunstwerken vor dem Zugriff der Aktion „Entartete Kunst“. Eine Ausstellung erzählt seine Geschichte.

Quelle FAZ