Babynahrung und Osterruhe: Stabiler Lieferkette, fragile Argumentationskette

Hungrige Babys mussten als Vorwand für die gekippte Osterruhe herhalten.

Die Sorge um die Babyversorgung musste als Argument für die Absage der Osterruhe herhalten. Dass es tatsächlich zu Engpässen gekommen wäre, ist aber höchst unwahrscheinlich.

Quelle FAZ