Boeing einigt sich mit Börsenaufsicht auf 200 Millionen Dollar Strafe

Stein des Anstoßes: Geparkte Boeing 737 Max auf einem Flugfeld in Seattle im Juni 2020

Die US-Börsenaufsicht wirft dem Konzern und dessen Chef Muilenburg vor, Investoren über Sicherheitsmängel an der 737 Max im Unklaren gelassen zu haben. Ein Fehlverhalten geben Boeing und Muilenberg zwar nicht zu, zahlen werden sie dennoch.

Quelle FAZ