Brandenburger Landesrabbiner in Berlin angegriffen und antisemitisch beleidigt

Ein Mann in Dresden trägt eine Kippa (Symbolbild).

Der Angreifer soll den Brandenburger Landesrabbiner angerempelt und als „Scheißjuden“ bezeichnet haben. Ariel Kirzon war mit seinem Sohn unterwegs und telefonierte auf Hebräisch.

Quelle FAZ