Corona-Aufholprogramm: Kultusminister wollen weitere 500 Millionen vom Bund

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU)

Um coronabedingte Lernlücken zu schließen, wünschen sich die Kultusminister vom Bund eine Verlängerung des Aufholprogramms. Kinder und Jugendliche aus der Ukraine wollen sie schnell in den Regelunterricht integrieren.

Quelle FAZ