Drohungen in Formel 1: „Sie sagten, sie sind hinter mir und meiner Familie her“

Lebt mittlerweile in Australien und arbeitet nicht mehr für die FIA: der ehemalige Formel-1-Rennleiter Michael Masi

Michael Masi war Rennleiter im umstrittenen Saisonfinale der Formel 1. Nun berichtet der Australier von den Wochen danach: „Rassistisch, beleidigend, abscheulich, sie haben mich auf jede erdenkliche Weise beschimpft.“

Quelle FAZ