Erinnerungen an Godard: Eher ein Kafka als ein Anarchist

Als eine neue Zeitrechnung des Kinos begann: Jean Seberg und  Jean-Paul Belmondo in „Außer Atem“ aus dem Jahr 1960

Als betrogener Ehemann suchte der Revolutionär des Kinos Rat bei seinem Vorbild Jean-Pierre Melville: Volker Schlöndorff erinnert sich an Jean-Luc Godard. Alexander Kluge erklärt, was ihm die Filmgeschichte verdankt.

Quelle FAZ