Erste Anklage im Wirecard-Umfeld

Eineinhalb Jahre nach dem Zusammenbruch des Wirecard-Konzerns hat die Münchner Staatsanwaltschaft eine erste Anklage im Betrugsskandal erhoben.

Mehr als 22 Millionen Euro soll Aleksandar V. aus dem Wirecard-Konzern herausgezogen haben. Schon vor Weihnachten haben Münchner Staatsanwälte Anklage gegen den Geschäftsmann und engen Vertrauten von Jan Marsalek erhoben.

Quelle FAZ