Fall Valeriia: Tatverdächtiger nach Deutschland überstellt

Fall Valeriia: Tatverdächtiger nach Deutschland überstellt

Der mutmaßliche Mörder der kleinen Valeriia aus Döbeln ist in Sachsen angekommen. Der 36-Jährige soll nun in Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt werden. Das neun Jahre alte Opfer war auf dem Weg zur Schule spurlos verschwunden.

Quelle FAZ