Film „IF: Imaginäre Freunde“ – Traurig ist heute extralieb zu dir

Das wichtigste Gremium der Welt konferiert: Ryan Reynolds, Cailey Fleming und der Bär, in dem die Stimme von Louis Gossett Jr. versteckt ist (von links)

„IF: Imaginäre Freunde“ erinnern im Kino daran, dass Menschen Wesen sind, die sich in Spaß und Schmerz zwischen Wirklichkeit und Ausgedachtem bewegen. Die Hauptdarstellerin Cailey Fleming ist ein Wunder.

Quelle FAZ