Giffey begrüßt Verzicht auf OSZE-Wahlbeobachtung in Berlin

Franziska Giffey kämpft um einen abermaligen Wahlerfolg bei der Wiederholungswahl am 12. Februar in Berlin.

Die OSZE kündigt an, keine internationalen Beobachter zur Berliner Wiederholungswahl am 12. Februar zu schicken. Die Regierende Bürgermeisterin Giffey sieht das als Bestätigung für den „guten Stand“ der Vorbereitung.

Quelle FAZ