Junge Menschen trinken weniger und kiffen mehr

Nach einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung tranken im vergangenen Jahr nur 8,7 Prozent der 12- bis 17-Jährigen mindestens einmal pro Woche Alkohol.

Alkohol und Zigaretten kommen bei Jugendlichen zunehmend aus der Mode. Dafür hat die Hälfte der 18- bis 25-Jährigen mindestens schon einmal Cannabis konsumiert. Für die Studie wurden rund 7000 Menschen befragt.

Quelle FAZ