Klimaaktivisten schütten Erdöl auf Klimt-Bild in Wien

Nach dem Anschlag: Ein Mitglied der „Letzten Generation“ wird festgehalten, ein anderes hat sich am Gemälde „Tod und Leben“ von Gustav Klimt festgeklebt.

Das Gemälde „Tod und Leben“ im Leopold-Museum war hinter Glas und scheint nicht beschädigt zu sein. Der Protest richtete sich gegen den Energiekonzern OMV.

Quelle FAZ