Kommentar zur Ukrainehilfe: Die Schweiz ist ein Trittbrettfahrer der NATO

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selsnskyj mit Bundespräsidentin Viola Amherd im Januar in der Schweiz

Die reiche Schweiz tut zu wenig für die Ukraine, und ihre Verteidigungsausgaben bleiben niedrig. Ihren bequemen Sonderstatus kann sie auch mit der geplanten Friedenskonferenz nicht kaschieren.

Quelle FAZ