Kontrolle in Tokio: Olympia-Gäste werden per GPS-Daten verfolgt

Olympia-Gäste, die nach Tokio reisen, werden 14 Tage lang per GPS geortet.

Im Juli kommen Athleten, Betreuer, Verbandsoffizielle und Journalisten nach Tokio. Von der Quarantänepflicht sind die Olympia-Gäste freigestellt. Dafür werden sie – wie andere Einreisende – geortet.

Quelle FAZ