Läuse, Knochenbrüche, Typhus: Der elende Tod von Napoleons Soldaten

Kreuz und quer: Anfangs wurden die verstorbenen Soldaten in Holzsärgen bestattet, dann nur noch in Gruben geworfen.

Nach der Schlacht bei Hanau trat die Grande Armée den Rückzug an. Aber längst nicht alle Soldaten schafften es bis nach Frankreich: Mehr als 200 strandeten an der Nidda in Frankfurt. Auch drei Frauen waren dabei.

Quelle FAZ