LGBT in China: Nicht Manns genug für den starken Staat

Große Angst vor Diskriminierung: Manche LGBT-Organisation in China zelebriert nicht das „Anderssein“, sondern ist darauf bedacht, der chinesischen Gesellschaft zu erklären, dass queere Menschen „nicht anders“ sind. Hier ein Foto einer Aktion am 15. April 2018 in Nanjing.

In China ist die gesellschaftliche Akzeptanz sexueller Minderheiten extrem gering, auch wenn sich seit den Neunzigerjahren vieles verbessert hat. Eine LGBT-Organisation berichtet von zunehmenden Druck – und will aus Angst anonym bleiben.

Quelle FAZ