LiDAR – Laserscan aus der Luft: Für die Archäologie war das ein neuer Durchbruch

Diese LiDAR-Aufnahme von Uedem bei Xanten zeigt neben römischen Funden auch vorrömische Grabhügel, historische Hohlwegesysteme sowie Stellungen aus dem 2. Weltkrieg, ein typisches Beispiel für die Vielfältigkeit von Relikten im Wald.

Der Laserscan aus der Luft hat der Archäologie neue Perspektiven verschafft. Limes-Beauftragter Steve Bödecker schildert die Auswirkungen und welche Rolle LiDAR bei dem Welterbeantrag für den „Nassen Limes“ spielte.

Quelle FAZ