Mann schwimmt in 64 Stunden von Italien nach Tunesien

Nejib Belhedi, der seine Pressekonferenzen gerne im Wasser gibt, ließ sich durch nichts von seinem Traum abbringen, weder von der Pandemie, noch von gesundheitlichen Problemen.

Der Tunesier Nejib Belhedi ist von Italien nach Tunesien geschwommen. Mit seiner Aktion wollte der pensionierte Oberstleutnant seinen Landsleuten zeigen, dass es sich lohnt, in Tunesien zu leben – und zu bleiben.

Quelle FAZ