Nach Jahren Pause: Amerika veröffentlicht wieder Zahl seiner Atomsprengköpfe

Eine deaktivierte nukleare Interkontinentalrakete im Jahr 2015 in einem Museum über den Kalten Krieg in Green Valley, Arizona

Erstmals seit vier Jahren haben die Vereinigten Staaten wieder die Zahl ihrer Atomsprengköpfe veröffentlicht. Donald Trump hatte diese Information in seiner Amtszeit zum Militärgeheimnis erklärt.

Quelle FAZ