NS-Verbrechen: Früherer KZ-Wachmann muss mit 100 Jahren vor Gericht

Das Eingangstor mit dem Schriftzug „Arbeit macht frei“ im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen

Zehntausende Menschen wurden im Konzentrationslager Sachsenhausen ermordet. Im Oktober muss sich nun ein 100 Jahre alter früherer Wachmann wegen der Taten vor Gericht verantworten.

Quelle FAZ