Quantencomputer an Unis: Mit Baby Diamond in die Quantenzukunft

Mehr Physiklabor als Computerraum: Um die Rubidium-Atome zu kontrollieren, die als Quantenbits dienen sollen, braucht Gerhard Birkl aufwendige optische Vorrichtungen.

Quantencomputer könnten viel leistungsfähiger werden als konventionelle Rechner. An den Universitäten Frankfurt, Darmstadt und Mainz wird schon mit Prototypen experimentiert. Wenn die Computer funktionieren, gibt es vielversprechende Anwendungsmöglichkeiten.

Quelle FAZ