Razzia gegen Tagebaubetreiber wegen Flutkatastrophe in Erftstadt

Ein Foto von der Bezirksregierung Köln zeigt Mitte Juli die Überschwemmungen in Erftstadt-Blessem.

Mehr als 140 Einsatzkräfte durchsuchten am Dienstag zahlreiche Objekte von Verantwortlichen für eine Kiesgrube in Erftstadt. Mitte Juli war es dort in Folge der Flutkatastrophe zu einem Abbruch gekommen – womöglich fehlte ein Schutzwall.

Quelle FAZ