Russische Staatsmedien: Moskaus Nachrichtenmanipulation in der Ostukraine

Wolodymyr Selenskyj (l), Präsident der Ukraine, beim Besuch der vom Krieg betroffenen Region Donezk im Osten der Ukraine.

In der Nähe von Donezk stirbt ein Junge und die russischen Staatsmedien nutzen den Vorfall, um ihre ganz eigene Geschichte darum zu stricken. Westlichen Medien wird die Berichterstattung erschwert.

Quelle FAZ