SEK-Auflösung: Der Fall trifft Hessens Polizei bis ins Mark

Peter Beuth (CDU), hessischer Innenminister, tritt am Donnerstag in Wiesbaden nach dem Bekanntwerden von neuerlichen Rechtsextremismus-Vorwürfen gegen die hessische Polizei vor die Presse.

Im Mai konnten Hessens Sicherheitsbehörden endlich eine Festnahme im Fall der „NSU 2.0“-Drohschreiben verkünden. Nun bringen Ermittlungen gegen SEK-Beamte wegen rechtsextremer Chats den Innenminister in große Bedrängnis.

Quelle FAZ