Standortdaten: Google in Australien wegen Verbrauchertäuschung verurteilt

Google hat einem Urteil zufolge gegen den Willen von Nutzern Standortdaten ausgewertet.

Google hat gegen den erklärten Willen von Android-Nutzern Standortdaten gesammelt. Das hat ein australisches Bundesgericht entschieden. Der Konzern muss mit einem Bußgeld von „vielen Millionen“ Dollar rechnen. Doch Google wehrt sich.

Quelle FAZ