Todespfleger gesteht vor Gericht in München seine Taten

Der angeklagte Krankenpfleger sitzt zum Prozess-Auftakt in München zwischen seinen Anwälten.

Er kam alkoholisiert zum Dienst und wollte seine Ruhe haben: Ein Pfleger gesteht in München, zwei Patienten getötet zu haben. Andere überlebten die „Ruhigstellung“ durch Medikamente, unter ihnen Hans Magnus Enzensberger.

Quelle FAZ