Über Matteo Garrones Film „Ich Capitano“ : Das Abenteuer, das hässliche Realität wurde

Seydou Sarr, in der Mitte stehend, ist  „Ich Capitano“.

Keine Anklage, kein Manifest, einfach nur genau hinsehen und zuhören: Matteo Garrones Film „Ich Capitano“ erzählt die Migrationsgeschichte von zwei Jugendlichen aus Senegal, die nach Europa wollen.

Quelle FAZ