Urteil in Radlader-Prozess: „Routine kann tödlich sein“

Der Angeklagte mit seinem Anwalt vor dem Landgericht Lüneburg

Es sollte ein Spaß für die Kinder sein: Nach dem Unfall in einem Zeltlager mit einem Radlader, bei dem ein Kind und ein Mann ums Leben kamen, ist der Fahrer vom Landgericht Lüneburg zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

Quelle FAZ