Vorsicht beim Spazierengehen in der Brutzeit: Meist nur Scheinangriffe

Während der Brutzeit sollte man um den Horst eines Bussards möglichst einen großen Bogen machen.

Wer einem Horst zu nahekommt, kann schon einmal von einem Bussard attackiert werden. Dann heißt es den Kopf schützen, weg gehen und vor allem Ruhe bewahren, denn Verletzungen sind selten.

Quelle FAZ