Was sich aus der Geschichte zum Energiesparen lernen lässt

Glühende Stahlknüppel laufen in der Stahlwerkshalle der Elbe-Stahlwerke im sächsischen Riesa auf Rollen zum Walzwerk.

Die deutsche Stahlindustrie hat nach dem Ersten Weltkrieg in eigener Regie Innovationen ersonnen, um der Kohlenknappheit zu entkommen – und staatliche Eingriffe zu vermeiden. Einiges war langfristig wegweisend. Ein Gastbeitrag.

Quelle FAZ