Weibo-Konto von chinesischer MeToo-Aktivistin gesperrt

Kämpft gegen sexuelle Gewalt: Zhou Xiaoxuan im Dezember 2020 vor einem Gerichtsgebäude in Peking

Zhou Xiaoxuan kämpft gegen sexuelle Gewalt in China. Jetzt wurde das Weibo-Konto der Aktivistin gesperrt. Damit verliert sie für ein ganzes Jahr ihren wichtigsten Kommunikationskanal.

Quelle FAZ