Wie der „Bücherkoffer“ Kinder von Migranten beim Lesen fördern soll

 Zwölf Bücher, 50 Sprachen – eine Woche lang können Kinder darin stöbern und mit den Eltern lesen.

Alle Kinder sollen in der Schule Deutsch lernen. Das Potential der Mehrsprachigkeit wird oft nicht genutzt. Das Projekt „Bücherkoffer“ soll das jetzt ändern.

Quelle FAZ