Wieso so viel geweint wird: Die Zeiten der emotionalen Selbstkontrolle sind vorbei

„Ein unspezifischer emotionaler Ausdruck“ schreibt Wikipedia über das Weinen – und beschreibt es damit sehr treffend.

Gefühle werden in unserer Gesellschaft immer mächtiger. Das können wir nicht nur fühlen, sondern auch sehen: Denn Tränen werden nun öffentlich vergossen. Aber ist es überhaupt gut, wenn nach Lust und Laune geflennt wird?

Quelle FAZ