EU-Agrarreform: Eine Katastrophe mit Ansage

Ein Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern pflügt ein abgeerntetes Feld und bereitet es für die Neubestellung vor.

Nach zwei Jahren Verhandlung steht fest: Eine grundlegende Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik wird es vorerst nicht geben – auch wenn Ministerin Klöckner den Kompromiss als „Systemwechsel“ verkauft. Doch damit war von Anfang an nicht zu rechnen.

Quelle: FAZ.NET