Psychiater über Corona-Politik: „Angst kann keine langfristige Lösung sein“

Angsteinflößend: Bilder aus Bergamo vom vergangenen März

Der Psychiater Jan Kalbitzer findet, dass in der Corona-Krise zu viel mit Horrorszenarien gearbeitet wird. Ein Interview über positive Narrative, die Verantwortung von Experten und die Folgen länger andauernder Angst.

Quelle: FAZ.NET