Vereidigung als Regierungschef: Vier Minuten vor zwölf für Mario Draghi

Mario Draghi verlässt am 13. Februar sein Haus auf dem Weg zur Vereidigung durch Staatspräsident Sergio Mattarella.

In einer schmucklosen Zeremonie werden Mario Draghi und seine 23 Minister vereidigt. Geräuschlos und glatt hat Italiens neuer Ministerpräsident die Verhandlungen geführt. Vor allem auf den Schlüsselpositionen setzt er Akzente.

Quelle: FAZ.NET