Betroffenenbeirat der Bischofskonferenz empört über Woelkis PR-Strategie / „Schändliches und verwerfliches Verhalten“

Kölner Stadt-Anzeiger [Newsroom]
Köln (ots) – Der Betroffenenbeirat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) hat mit Empörung auf eine Veröffentlichung zur PR-Strategie des Kölner Kardinals Rainer Woelki für den Umgang mit Missbrauchsopfern reagiert. „Das Erzbistum Köln und … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell