„Dicker Pitter“ muss geschont werden / Größte Glocke des Kölner Doms schlägt seltener und kürzer – Riss gibt Anlass zur Sorge

Kölner Stadt-Anzeiger [Newsroom]
Köln (ots) – Die Petersglocke des Kölner Doms, der berühmte „Dicke Pitter“, ist künftig seltener und kürzer zu hören. Dies berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ unter Berufung auf Dompropst Guido Assmann. Ein Riss aus den 1950er Jahren … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell