Ehemaliger Sprecher des Kölner Betroffenenbeirats attackiert Bistumsleitung / „Wie ein dressierter Affe durch die Manege geführt“

Kölner Stadt-Anzeiger [Newsroom]
Köln (ots) – Köln. Der frühere Co-Sprecher des Betroffenenbeirats im Erzbistum Köln, Patrick Bauer, hat die Bistumsleitung unter Kardinal Rainer Woelki für ihre PR-Strategie im Umgang mit den Betroffenen scharf kritisiert. „Ich bin wütend, … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell