Anschlag auf Synagoge: „Gefestigte judenfeindliche und rechtsextreme Geisteshaltung“

Ein 22-Jähriger räumt den Versuch ein, in der Silvesternacht eine Synagoge in Brand zu stecken. Und das ausgerechnet im fränkischen Ermreuth, einem historisch gebrandmarkten Ort.

Quelle SZ

Tagged