Bundesverfassungsgericht: Beschwerde gegen Staatstrojaner abgewiesen

Wenn staatliche Behörden auf Sicherheitslücken in Computersystemen stoßen und den Herstellern melden, können sie dieses Lücken nicht mehr für Überwachungsmaßnahmen ausnutzen.

Staatliche Behörden können Sicherheitslücken in Computersystemen zur Überwachen nutzen. Kritiker befürchten, dass sie die Lücken deshalb nicht melden. Karlsruhe bestätigt das Problem, verweist aber auf bereits bestehende Regeln.

Quelle SZ

Tagged