Corona-Geschäfte: Rücksichtsvolle Ermittlungen bei teurem Maskendeal

Die Staatsanwaltschaft München I hat das bayerische Gesundheitsministerium sehr zuvorkommend behandelt, als es um den Verdacht der Verschwendung von Steuergeld ging. Zwei Zeugen aus dem Ministerium haben sogar ihre Stellungnahmen ausgetauscht, bevor die Papiere an die Ermittlungsbehörde gingen.

Quelle SZ

Tagged