IT-Sicherheit: Uber böse gehackt

Der Angreifer ist wohl erst 18 Jahre alt, hatte Zugriff auf viele interne Daten – und schrieb den Mitarbeitern dann noch direkt in ihrem Slack-Kanal. Die Folgen für den Fahrdienstleiter könnten dramatisch sein.

Quelle SZ

Tagged