Maskenaffäre: Kommunalpolitiker der Freien Wähler saß möglicherweise zu Unrecht in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wirft Matthias Penkala vor, den Freistaat beim Handel mit Corona-Schutzmasken um einen Millionenbetrag betrogen zu haben. Das zuständige Landgericht zeigt sich deutlich zurückhaltender.

Quelle SZ

Tagged