Max Herre und Roberto Di Gioia: „Ich wollte nicht wieder das machen, was wir immer machen“

Der Jazzpianist Roberto Di Gioia gehört zu den begehrtesten Produzenten Deutschlands und beherrscht das Epochen-Mimikry wie kaum ein anderer. Jetzt hat er mit Rapper Max Herre ein Album aufgenommen, das die Aufregung der Siebzigerjahre in die Gegenwart holt. Eine Begegnung.

Quelle SZ

Tagged