„Bereits im Sommer zu öffnen, war der richtige Weg“

Bereits seit dem 19. Juli gibt es in England keine Corona-Maßnahmen mehr. Premier Boris Johnson hatte diesen Tag zum „Freedom Day“ erklärt – und wurde dafür scharf kritisiert. Vier Monate später bringt ein Blick auf die Insel überraschende Erkenntnisse.

Quelle WELT