Das Problem mit dem Wort „Ungeimpfte“

Im Gesetz steht schon lange nicht mehr „unehelich“, sondern „nichtehelich“. Weil die Vorsilbe „un-“ in einem Wort oft als abwertend empfunden wird. Bei „Ungeimpften“ nimmt man solche Rücksichten nicht. Ist das Diskriminierung? Ein Sprachwissenschaftler klärt auf.

Quelle WELT