Die Henker bemühten sich, sein Blut aufzufangen, um es zu verkaufen

Während der Koalitionskriege nach der Französischen Revolution machte Johannes Bückler unter dem Namen „Schinderhannes“ eine steile kriminelle Karriere. Bei seiner Hinrichtung 1803 in Mainz spielten sich bizarre Szenen ab.

Quelle WELT